Modernes Wohnen

Senioren- und
Begegnungszentrum
Bertha-von-Suttner

© Diakonie Wolfsburg/Sascha Gramann

Ein Pflegeheim in einem Neubaugebiet mit jungen Familien – „Da kann ich bei Ihnen bestimmt auch Internet und TV-Anschlus bekommen?“

Für Erich Kunstmann hing der Einzug in ein Seniorenzentrum von der Beantwortung dieser einen Frage ab, sie war für ihn quasi das Entscheidungskriterium schlechthin. "Da kann ich bei Ihnen bestimmt auch Internet und TV-Anschluss bekommen?" Die Ausstattung sollte ebenfalls dementsprechend sein - Fernsehgerät mit 120 cm Bildschirmdiagonale, Rechner, Fax, Scanner, Telefon und alles möglichst vernetzt und vom Schreibtisch sowie Pflegebett aus zu bedienen. Die technischen Geräte würde Erich Kunstmann mitbringen.

Pflege, das können sie alle, er wolle sich zuhause fühlen und seine Kommunikation mit der Welt weiterführen. „Und das Essen? Zu Hause schmeckt es immer noch am besten. Diesen Satz kennen sie doch oder? Ich esse nicht viel, aber schmecken sollte es. Können Sie das bieten?“

Erich Kunstmann ist eingezogen.

  • 90 Pflegeplätze
  • 86 Einzelzimmer (davon 6 XXL-Zimmer), 2 Doppelzimmer
  • vier Appartements (zur Miete)
  • möblierte Zimmer mit eigenem Bad
  • offene, lichtdurchflutete Aufenthaltsräume mit Wohnbereichsküchen
  • viele schöne Sitzmöglichkeiten drinnen und draußen
  • klare Raumstruktur, gute Orientierungsmöglichkeiten
  • barrierefrei
  • Garten mit Terrasse
  • großes Aquarium im Eingangsbereich
  • vielfältiges Veranstaltungsangebot
  • Rezeption
  • Kooperation mit der nebenan gelegenen Kerken-Kita

 

Ihr Besuch ist für unsere Bewohnenden sehr wichtig. Unser Ziel ist es, unsere Bewohnenden bestmöglich zu schützen. Sie können mit dem Einhalten der Besucher-Regeln aktiv zum Schutz der Bewohnenden beitragen.

Aktuelle Besucher-Regeln

Im Senioren- und Begegnungszentrum Bertha-von-Suttner stehen Ihnen vier moderne Seniorenwohnungen mit jeweils eigenem Balkon und Stellplatz zur Verfügung. Hier wohnen Sie als Mieterin oder Mieter selbstbestimmt und können die Annehmlichkeiten und Angebote des Seniorenzentrums genießen.

So können Sie beispielsweise Ihre Mahlzeiten entweder in Ihrer eigenen Küche selbst zubereiten oder Essen über die Zentralküche der Diakonie bestellen, sodass es Ihnen vor die Wohnungstür geliefert wird. Über die Diakonie-Sozialstation können Sie Pflegedienstleistungen buchen, wenn Sie Unterstützung im Alltag benötigen. Der ambulante  Pflegedienst bietet darüber hinaus auch haushaltsnahe Leistungen.

Die vielen Spazierwege in Ehmen laden zum Zeitvertreib im Grünen ein. Obwohl das Senioren- und Begegnungszentrum idyllisch ruhig gelegen ist, sind Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und eine Apotheke mit dem PKW oder Bus, dessen Haltestelle nur ein paar Meter entfern liegt, leicht zu erreichen.

Bei Interesse steht Ihnen die Einrichtungsleitung des Senioren- und Begegnungszentrums Bertha-von-Suttner gerne zur Verfügung.

Übersicht Grundrisse

Exposé Wohnung 1

Exposé Wohnung 2

Exposé Wohnung 3

Exposé Wohnung 4

© Diakonie-Wolfsburg/Sascha Gramann

Generationenübergreifende Begegnungen

„Hola“, ruft Alejandra Montalvo in die Runde, als sie das Café Kerksiek betritt. Es ist der zweite Donnerstag im Monat. Das Sprach- und Kulturcafé startet gleich. Maria Fischer und Nina Schulze warten schon auf ihre Sprachaustausch-Partnerin. „Heute geht es um das Thema Familie“, sagt Maria. „Das ist ein tolles Thema“, denkt Alejandra. Sie möchte gern etwas über ihre Familie in Mexiko erzählen. Ihre Eltern und Geschwister leben in Puebla. Alejandra ist vor zwei Monaten nach Wolfsburg gekommen. Ihr Deutsch ist noch nicht so gut. Die Hilfe von Maria ist deshalb so wichtig für sie. Maria ist 70 Jahre alt und hat früher als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache gearbeitet. Alejandra bringt ihr im Gegenzug Spanisch bei. Somit steht Marias Peru-Urlaub im nächsten Sommer nichts mehr im Weg. „Alejandra, kommst du nächste Woche auch zum Strickcafé?“, fragt Nina. „Ja, sehr gern, ich bringe meine Schwiegermutter mit. Sie lebt hier im Seniorenzentrum und hat früher sehr viel gehäkelt. Sie kann uns bestimmt zeigen, wie das mit dem Jasmin-Muster geht.“

„Perfecto“, lautet Ninas Kommentar.

Öffnungszeiten

Das Café Kerksiek ist von Mittwoch bis Samstag von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14.30 bis 18 Uhr für Sie geöffnet. Dienstag ist Ruhetag.

Regelmäßige Termine und Veranstaltungen

Jeden Montag um 15 Uhr treffen sich Spielbegeisterte in lockerer Runde. Es werden Spiele wie Skip bo, Rommè und Canasta gespielt, um nur einige Beispiele zu nennen.
 

Ihre Feiern und Veranstaltungen

Kommen Sie ins Café Kerksiek, wenn Sie eine Familienfeier, eine Party oder ein Firmenevent planen. Das Fest gestalten wir nach Ihren Wünschen und Anforderungen. Unser Service-Team berät Sie gerne bei der Planung von Catering und Dekoration.

Für Ihren Pflegeplatz

Füllen Sie gerne das hier beigefügte Anmeldeformular aus, damit Sie schnell von uns erfahren, ob wir Ihnen ein passendes Angbeot machen können.

Der Anmeldebogen ist digital beschreibbar. Sie benötigen dafür lediglich eine geeignete Software, wie beispielsweise den Adobe Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos downloaden können. Das ausgefüllte  Anmeldeformular senden Sie per E-Mail oder per Post an uns zurück.

Bis zur Aufnahme benötigen Sie auch den "Ärztlichen Fragebogen" und das "Ärztliches Attest". Beides füllt Ihr behandelnder Arzt aus.

Anmeldeformular PflegeWohnen

Ärztlicher Fragebogen

Ärztliches Attest

Ansprechpersonen

© Diakonie Wolfsburg/Sascha Gramann

Finn Stitz

Einrichtungsleitung

05362 504 404 605

fstitz@diakonie-wolfsburg.de
© Diakonie Wolfsburg/Sahnefoto

Soledad Vargas Martínez

Koordinatorin Begegnungsstätten

05361 501 1455

svargas@diakonie-wolfsburg.de

Senioren- und Begegnungszentrum
Bertha-von-Suttner

Hier finden Sie uns:

Feldscheide 6, 38442 Wolfsburg

Zum Routenplaner

Wir sind erreichbar:

05362 504 4040

05362 504 404 555

Bertha-von-Suttner@diakonie-wolfsburg.de

Einrichtungen mit ähnlichen Angeboten