In Gemeinschaft leben

Michaelis-Heim

© Diakonie Wolfsburg/Susanne Hübner

Kartoffelernte

Ein angenehmer Duft nach frisch gekochter Kartoffelsuppe mit Möhren und Kräutern liegt in der Luft. Stolz decken Ilse Müller und Fritz Schulz gemeinsam mit der Alltagsbegleiterin Iris Joswig den Mittagstisch. Belustigt erzählen sie, dass die fünfjährige Maria vom Kindergarten nebenan die Löcher beim Aussäen der  Möhren doch viel zu tief gemacht hatte und der kleine Karl die Kartoffeln nicht aus der Erde bekam.

„Schau, das Bild hat uns Karl gemalt, es zeigt dich mit dem Jungen. Ihr hattet also doch beide Probleme, die Kartoffeln aus der Erde zu bekommen“, freut sich Ilse Müller und lacht.

Projekt „Glück wächst“ mit dem Kindergarten „Kleine Füße“

Es bereitet allen Beteiligten viel  Freude, die neu gestalteten Hochbeete gemeinsam mit den Kindern zu bewirtschaften.  Die großzügige Gartenanlage mit den bunten Blumenbeeten lädt zum Verweilen ein, gern fungieren die Kinder als „Rollstuhlmotor“. Am Teich werden die Fische gefüttert: „Gewachsen sind sie, und der Bunte versteckt sich schon wieder in der Böschung“, staunt Ernst Groß.

Nun ist es Zeit für eine Mittagsruhe. Pfleger Jörg Lemme hilft der 90-jährigen Maria Schmidt ins Bett, hier  träumt sie von einem Eisbecher mit Erdbeeren und Sahne. 

Ausflug ins Eiscafé

Am Nachmittag holen die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiter Hilde Lang und Kerstin Schröder die Bewohnenden Maria Schmidt und Hannes Meyer zu einem Spaziergang mit anschließendem Besuch im Eiscafé ab.  Unterwegs treffen sie Martin Kramer. „Hallo Hannes, morgen beim Spielenachmittag gibt es eine Revanche  und dieses Mal gewinne ich“, scherzt Martin.

  • 86 Plätze
  • 64 geräumige Einzel- und Doppelzimmer
  • helle Zimmer mit Bad und Platz für eigene Möbel
  • liebevoll eingerichtete Wohnbereiche
  • offene lichtdurchflutete Aufenthaltsräume
  • einen eigens für Menschen mit gerontopsychiatrischen Symptomen gestalteten Wohnbereich mit separatem Garten
  • schöne Sitzmöglichkeiten drinnen und draußen
  • parkähnlicher Garten mit Fischteich
  • vielfältige Angebote für Senioren
  • Kooperation mit den Kindergärten in Brome und Voitze

 

© Diakonie Wolfsburg/Christina Voges

Selbstgestaltetes, individuelles Wohnen

Die hellen Ein- und Zweizimmerwohnungen verfügen über eine Küchenzeile und Balkon, beziehungsweise Terrasse.  Sie können zu Fuß oder über einen Aufzug erreicht werden.

Es handelt sich um eine öffentlich geförderte Wohnform, gelegen mitten in Brome in direkter Nachbarschaft zum Michaelis-Heim.

Die parkähnliche Anlage rings um das Gebäude lädt zum Spazieren gehen ein. Gern treffen sich die Mieter und Bewohner zu einem Plausch auf den Bänken im Park und am Fischteich.

Durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Michaelis-Heim können Sie als Mieter viele Angebote des Pflegeheimes mitnutzen, wie etwa Gemeinschafts-Veranstaltungen, Andachten und Gottesdienste.

Für Ihren Pflegeplatz

Füllen Sie gerne das hier beigefügte Anmeldeformular aus, damit Sie schnell von uns erfahren, ob wir Ihnen ein passendes Angbeot machen können.

Der Anmeldebogen ist digital beschreibbar. Sie benötigen dafür lediglich eine geeignete Software, wie beispielsweise den Adobe Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos downloaden können. Über das "Senden"-Feld am Ende des Formulars gelangt der Anmeldebogen in Ihre Wunsch-Einrichtung.

Selbstverständlich können Sie das digital oder per Hand ausgefüllte Anmeldeformular auch per Post an uns zurücksenden.

Bis zur Aufnahme benötigen Sie auch den "Ärztlichen Fragebogen" und das "Ärztliches Attest". Beides füllt Ihr behandelnder Arzt aus.

Anmeldeformular Stationäre Pflege

Ärztlicher Fragebogen

Ärztliches Attest

Ansprechpartnerin

© Diakonie Wolfsburg/Sahnefoto

Annette Sternagel

Heimleitung

05833 9782 10

asternagel@diakonie-wolfsburg.de

Michaelis-Heim

Hier finden Sie uns:

Robert-Koch-Straße 3, 38465 Brome

Zum Routenplaner

Wir sind erreichbar:

05833 97820

05833 978219

michaelisheim@diakonie-wolfsburg.e

Einrichtungen mit ähnlichen Angeboten