Mittendrin beim Weltflüchtlingstag in Wolfsburg

26. Juni 2024
    © Diakonie Wolfsburg/Laura Kunde

    Der 20. Juni ist der Weltgeflüchtetentag. Es ist der Tag, der jährlich daran erinnert, dass Millionen von Menschen weltweit dazu gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Die Stadt Wolfsburg hat erneut ein deutliches Zeichen der Menschlichkeit und Solidarität mit Menschen auf der Flucht gesetzt. Wie auch in den vergangenen Jahren war die Diakonisches Werk Wolfsburg gemeinnützige GmbH aktiv in die Planung und Durchführung der Veranstaltung mit eingebunden. Mohamed El Jaouhari, Integrationsbeauftragter der Pflegeschule Diakonisches Werk Wolfsburg und auch Respekt Coach unseres Jugendmigrationsdienstes, hatte unseren Infostand für das Familienfest zum Weltflüchtlingstag organisiert.

    © Diakonie Wolfsburg/Laura Kunde

    Mit einem Aktions- und Infostand waren wir mit unserem Jugendmigrationsdienst vertreten. Aufgrund der positiven Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr waren wieder ein paar Azubis der Pflegeschule dabei. Das war eine Win-Win-Situation für die Azubis und die Besucherinnen und Besicher der Veranstaltung. Die Azubis konnten ihre sozialen Kompetenzen stärken und einen Einblick in die sozialen Aktivitäten in Wolfsburg erhalten und dabei andere lokale und regionale soziale Akteure kennenlernen, die Besucher hatten die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu erfahren, wie die Pflegeausbildung abläuft.

     

    © Diakonie Wolfsburg/Laura Kunde

    Ins Gespräch zu kommen mit den Teilnehmenden unterschiedlicher Herkunft war eines der Ziele unseres Angebots. Fragen gab es Beratungsangeboten für Jugendliche und Erwachsene sowie zur Ausbildung zur Pflegefachfrau/-mann. Das Angebot wurde gut genutzt. Die Kinder freuten sich außerdem über die Möglichkeit, Buttons mit verschiedenen Motiven zu drucken und kleine Give-Aways zu erhalten.

    Ein buntes Bühnen-und Rahmenprogramm im Biergarten des Hallenbads Wolfsburg sorgte für einen schönen und abwechslungsreichen Tag.

    Wir werden hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder vertreten sein. Das hat allen Beteiligten viel Freude bereitet.

    © Diakonie Wolfsburg/Laura Kunde