08.11.2019

Zukunftswünsche junger Geflüchteter als Bühnenbilder

Nach dem Erfolg des Projektes in den Sommerferien, drehte sich für 17 Kinder und Jugendliche aus Nigeria und Syrien beim Projekt „TalentCAM-Pus“ in den Herbstferien alles um das Thema „Foto und Kreativität“. Das Projekt wurde veranstaltet vom Jugendmigrationsdienst der ProIntegration in Kooperation mit der Volkshochschule, einem Bühnenbildbauer sowie dem Medienzentrum. Es wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Während der Projekttage wurde den Jugendlichen einiges geboten. So fand unter anderem ein Bühnenbild-Workshop statt. Die Jugendlichen sprachen über ihre Zukunftswünsche und bastelten aus ihren Wünschen „Bühnenbilder ihres Lebens“. Auch ein Blick hinter die Kulissen des Wolfsburger Theaters stand auf dem Programm.
Bei vielen Jugendlichen kam der Foto-Workshop, der unter anderem im Jugendhaus MeiNZ stattfand, sehr gut an. Fotos, die zuvor aufgenommen worden waren, wurden am Computer bearbeitet und jeder Teilnehmer erhielt die Möglichkeit, ein ganz persönliches Fotobuch zu erstellen. So lernten die Jungen und Mädchen den sicheren Umgang mit der Kamera, dem Computer und einem Bildbearbeitungsprogramm kennen. Ganz nebenbei vertieften sie so ihre Deutschkenntnisse.
Neben dem Bühnenbild- und dem Foto-Workshop fanden Exkursionen ins Phaeno, in die VfL-Fußballwelt sowie in den Hygia X-Park statt.
Am letzten Tag wurden die gebastelten Bühnenbildmodelle sowie die erstellten Fotocollagen dem begeisterten Publikum in der Volkshochschule vorgestellt. Danach erhielt jeder Teilnehmer als Erinnerung an dieses spannende Projekt sein Fotobuch.


Zurück